Rechtschreibung, Orthografie, die Lehre vom richtigen Schreiben - wer beherrscht diese Kunst heute noch? Manche finden es schick, ihre Internetseiten komplett in Kleinschreibung zu verfassen, wieder andere stören sich an Kommas in ihrem Werbe-Slogan und lassen sie deshalb weg. Viele setzen das scharfe ß frei Schnauze ein. In meiner Branche gehört die Rechtschreibung selbstverständlich zur Grundausstattung, denn professionelle Texte sollen viele Leser erreichen und niemanden verwirren.

Vor einiger Zeit erreichte mich eine E-Mail mit folgendem Text:

Fünf Schritte zur modernen Orthografie

Erster Schritt: Wegfall der Großschreibung.
einer sofortigen einführung steht nichts im weg, zumal schon viele designer und medienleute zur kleinschreibung übergegangen sind.

zweiter schritt: wegfall der dehnungen und schärfungen.
dise masname eliminiert di gröste felerursache in der grundschule. sin oder unsin der deutschen konsonantenverdoplung hat onehin nimand kapirt.

driter schrit: v und ph ersezt durch f / z und sch ersezt durch s.
das alfabet wird um swei buchstaben redusirt, sreibmasinen und sesmasinen fereinfachen sich, wertfole arbeitskraft kan der wirtsaft sugefürt werden.

firter srit: q, c und ch ersest durch k / j und y ersest durch i / pf ersest durch f.
iest sind son seks bukstaben ausgesaltet, di sulseit kan sofort von neun auf swei iare ferkürst werden, anstat aktsig prosent rektsreibunterikt könen nüslikere fäker wi fisik, kemi, reknen geflegt werden.

fünfter srit: wegfal fon ä, ö und ü seiken.
ales uberflusige ist iest ausgemerst, di ortografi wider slikt und einfak, naturlik benotigt es einige seit, bis dise fereinfakung uberal riktik ferdaut ist, fileikt sasungsweise ein bis swei iare. anslisend durfte als nakstes sil di fereinfakung der nok swirigeren und unsinigeren gramatik anfisirt werden.

Dieser Text kursiert übrigens in Varianten (z.B. auch als fünf Lernschritte für Dänisch). Schritt für Schritt muss man beim Lesen mehr Hirn erübrigen, um den Text zu verstehen. Das ist übrigens eine gewisse Analogie zur Schwerhörigkeit: Wenn ich nicht alle Laute voneinander unterscheiden kann, verstehe ich das Gesagte nicht automatisch. Ich muss kombinieren, was in dem gegebenen Kontext tatsächlich gemeint sein kann.

Und wenn ich nun den Inhalt gegen den Strich bürste, zeigt mir der Text ganz deutlich den Sinn unserer Rechtschreibregeln. Dann bin ich froh, dass ich die meisten Texte nicht mehr umständlich interpretieren muss. Einmal verinnerlichte Regeln machen das Schreiben, Lesen und Verstehen viel leichter.

Die kreativen Ausnahmen von der Regel

Kreative Varianten der Rechtschreibung sorgen für einen Aha-Effekt. Gewollte Varianten lesen Sie zum Beispiel in den Überschriften von Presseartikeln und natürlich in der Werbung. Diese Ausnahmen sind wie das Salz in der Suppe, sie bereichern die Sprache. Allerdings entfalten sie ihre Wirkung wohl nur bei den Lesern, die die Regeln kennen. Wer die Regeln nicht kennt, könnte hingegen zu der Annahme gelangen, dass die kreativen Schreibweisen in Zeitungen und Werbeanzeigen richtig sind - wer hat nicht Achtung vorm gedruckten Wort? Und wer weiß, irgendwann tauchen diese Varianten vielleicht auch im Duden auf, weil sich die Schreibweisen dann durchgesetzt haben.

 

© Livia Grupp, Text & Schreiben - Textbüro und Schreibberatung, Mannheim
www.textundschreiben.de

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ähnliche Themen

JSN Corsa template designed by JoomlaShine.com