12 Fernkurse und E-Learning-Angebote für angehende Autoren

Hand-Tastatur-bildText: Livia Grupp, Bild: Marc Dietrich - Fotolia.com 

Kreativ Schreiben: ein Traum für viele Menschen – und ein Thema vieler Ratgeber im Buchhandel. Klar, dass auch die Volkshochschulen Kurse anbieten, ebenso die bekannten Fernstudieninstitute. Neben den meist mehrmonatigen bis Jahres-Kursen eines Fernstudiums gibt es inzwischen aber auch zahlreiche Firmen, die „Kreatives Schreiben“ auf Internetplattformen anbieten. Als E-Learning-Kurse oder Kurzworkshops. Und natürlich gibt es auch Webseiten und Blogs, die das kreative Schreiben ‚kostenlos‘ thematisieren und viele Tipps für angehende Autoren bereithalten.

Meine eigene Stimme entdeckte ich im Studium. Ich dachte, ich hätte längst den Dreh heraus, wie man Seminararbeiten schreibt. Dabei rekapitulierte ich nur, was die Sekundärliteratur hergab; frei nach Karl Valentin: Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von mir.

Mit einer Hausarbeit in Anglistik verabschiedete ich mich von diesem Geschwafel. Ich setzte das kleine Wörtchen „ich“ ein, um meine persönliche Meinung zu äußern, und verbannte das unpersönliche „man“ und ähnlich wirkende Passivkonstruktionen. Mein Mut wurde belohnt.

Vor dem leeren Blatt grübelt manch einer über den perfekten Anfang. Das kann natürlich dauern - denn der innere Perfektionist stellt hohe Ansprüche. Auch ich als Schreibprofi finde den perfekten Anfang nicht gleich mit dem ersten Satz. Was tun? Ich überliste den Perfektionsanspruch und starte mittendrin; d.h. ich schreibe drauflos. Auf diese Weise komme ich gut in den Schreibfluss, überarbeitet wird später.

Solche psychologischen Tricks können auch Sie nutzen. Legen Sie Ihre eigenen Spielregeln fürs Schreiben fest. Definieren Sie zum Beispiel kreative Phasen, in denen die Ideen frei fließen dürfen, und Phasen, in denen Sie Ihren Text kritisch überarbeiten. 

JSN Corsa template designed by JoomlaShine.com